mountain-infinity.com

Eine Bergtour auf die Pleisenspitze (2569m) - Hinterautal-Vomper-Kette / Karwendel - Tirol

Namensbezeichnungen und Höhenangaben nach amtlicher topographischer Karte (ÖK 50)

Eine Bergtour auf die Pleisenspitze

Ausgangsort der Bergtour auf die Pleisenspitze ist Scharnitz
(964m), Parkplätze sind auf dem großen Parkplatz im Ort in ausreichender Anzahl vorhanden. Im gesamten Karwendel
gilt absolutes Fahrverbot,
Ausnahmen gibt es nur für
Hüttenbetreiber und Forstbetriebe


Der Weg verläuft bis zur Abzweigung des Fahrwegs
zur Pleisenhütte (1757m) entlang der Isar

Kurz vor dem Gasthof Wiesenhof (1036m)
zweigt der Fahrweg zur Pleisenhütte ab

Ausblick am Isarufer nach Westen zur
Großen Arnspitze (2196m, Arnspitzgruppe)
Die große Arnspitze westlich von Scharnitz
Die Südabhänge der Brunnensteinspitze (2180m),
dem westlichsten Gipfel der Nördlichen Karwendel-
kette, sind ein Begleiter im gesamten Tourverlauf
Die Hinterautal-Vomper-Kette ist eine der vier großen
Gebirgsketten im Karwendel: auf die Nordkette im
Süden folgt die Gleirsch-Halltal-Kette, die Hinterautal-
Vomper-Kette ist die längste der vier Ketten, über die
Nördliche Karwendelkette verläuft im westlichen Teil
die Staatsgrenze zwischen Österreich und
Deutschland
Ausblick über Scharnitz Richtung Westen: links
der Bildmitte die beiden Gipfel der Hohen Munde
(Ostgipfel 2592m, Westgipfel 2662m), rechts der
Bildmitte die Hochwand (2719m)
- Mieminger Kette
Die höchste Erhebung ganz links im Bild ist
die Erlspitze (2405m), rechts die Reither
Spitze (2374m) - Erlspitzgruppe
Im Vordergrund unten links die Abbrüche der
Karwendelklamm, die vom Karwendelbach
durchquert wird, links die 
Südabhänge der
Brunnensteinspitze (2180m)
Nochmals die Brunnensteinspitze mit
den charakteristischen südseitigen
Felsformationen
Im Hintergrund die westlichen Gipfel der Nordkette,
der südlichsten Gebirgskette im Karwendel:
die
Vordere Brandjochspitze (2559m), die Hintere
Brandjochspitze (2599m), die Hohe Warte (2597m),
der Kleine Solstein (2637m) als höchster Gipfel
der Nordkette sowie als westlichster Gipfel der
Nordkette der Große Solstein (2541m)
(von links)

Die Nordkette im Karwendel

Ausblick von der Terrasse der
Pleisenhütte (1757m)



Blick über das Vorderkar zum Gipfel, der
weitere Aufstieg erfolgt über d
en Hinteren
Pleisengrat (
rechter Bildteil)
Die Erlspitzgruppe mit der Erlspitze (2405m),
der Kuhlochspitze (2297m), den Freiungspitzen
(2332m), der Reither Spitze (2374m) und der
Seefelder Spitze (2221m) (von links)

Die Erlspitzgruppe östlich von Seefeld in Tirol
(1180m) ist die südwestlichste Seitengruppe
im Karwendel
Nördlich des Inntals die Gipfel der Mieminger
Kette, weiter im Norden tauchen die Gipfel
des Wettersteingebirge auf

Vorne der Vordere Pleisengrat
Zentral im Hintergrund das Wetterstein-
gebirge mit der Zugspitze, dem höchsten
Berg Deutschlands


Ausblick über den Vorderen Pleisengrat zur
Brunnensteinspitze und weiter zur Mieminger
Kette und zum Wettersteingebirge
Während des Aufstiegs über den Hinteren
Pleisengrat erscheinen im Nordwesten
die westlichen Gipfel der Nördlichen
Karwendelkette
Blick nach Südosten zu den Gipfeln der
Gleirsch-Halltal-Kette (im rechten Bildteil)

Die östlichen Nachbarn der Pleisenspitze, dem
westlichsten Gipfel der Hinterautal-Vomper-Kette:
die Larchetkarspitze (2541m), in der Bildmitte die
Große Riedlkarspitze (2585m), rechts davon im
Hintergrund die Westliche (2712m)
und Mittlere
Ödkarspitze (2745m). Der pyramidenförmige Berg
im rechten Bildteil ist die Große Seekarspitze
(2677m)
(von links)

Ein Steinmandl kurz unterhalb
des Gipfels der Pleisenspitze


Die Abbrüche der Larchetkarspitze (2541m),
dem östlichen Nachbarn der Pleisenspitze
Die östlichen Gipfel der Nördlichen Karwendelkette:
das Hochkar links ist das Bäralpl mit dem
Bäralplsattel
(1820m)
, östlich davon als erste Erhebung der Bäralplkopf
(2323m), anschließend die Vordere Schlichtenkarspitze
(2356m), in der Bildmitte die
Hintere Schlichtenkarspitze
(2473m), östlich des Vogelkars die Östliche Karwendel-
spitze (2537m), nach dem Grabenkar folgt die Graben-
karspitze (2471m)
Tiefblick vom Gipfel nach Norden - der Fahrweg
im Karwendeltal liegt 1300 Höhenmeter tiefer
Ausblick ins Bayerische Voralpenland - im
Vordergrund rechts der Bildmitte die Tiefkar-
spitze (2430m,
Nördliche Karwendelkette)
Das Obere Großkar mit dem Wörner (2474m,
Bildmitte), rechts die Hochkarspitze (2482m) -
Nördliche Karwendelkette
Blick nach Westen zum Wettersteingebirge

Bildbericht Sonnenuntergang auf der Zugspitze
Die östlichen Nachbargipfel der Pleisenspitze: (von links)
die Larchetkarspitze (2541m), die Große Riedlkarspitze
(2585m), im Hintergrund die Westliche (2712m)
und
Mittlere Ödkarspitze (2745m) sowie die Birkkarspitze
(2749m). Der pyramidenförmige Berg im rechten Bild-
teil ist die Große Seekarspitze (2677m)

Die Gleirsch-Halltal-Kette südlich des
Hinterautals, in welchem die Isar entspringt

Nochmals der Blick vom
Hinteren Pleisengrat
nach Westen
Die für alle vier Karwendelketten typischen steil
abbrechenden Nordwände zeigen sich auch bei der
Gleirsch-Halltal-Kette: (von links) der Große und der
Kleine Bettelwurf (
2726m bzw. 2650m), die Speck-
karspitze (2621m), das Lafatscher Joch als markanter
Einbruch im Verlauf der
Gleirsch-Halltal-Kette,
westlich davon der
Kleine und Große Lafatscher
(2636m bzw. 2696m), die Vordere und Hintere
Bachofenspitze (2663m bzw. 2668m), die Sonntag-
karspitze (2575m), die Kaskarspitze (2580m), die
Westliche
(2642m) und Östliche Praxmarerkarspitze
(2638m) sowie ganz rechts die Mittlere Jägerkar-
spitze (2608m)
(von links)

Der Blick über das Hinterautal zur Gleirsch-
Halltal-Kette bleibt ein Begleiter
beim
Abstieg zur Pleisenhütte
Bei der Pleisenhütte: die Westliche (2642m)
und Östliche Praxmarerkarspitze (2638m),
die Mittlere Jägerkarspitze (2608m) und der
Hohe Gleirsch (2492m)
(von links)
Der Hohe Gleirsch

Tourenbericht Hoher Gleirsch


Bergsteigerträume wurden heute wahr ...