mountain-infinity.com

Eine Bergwanderung auf den Kompar (2011m) - Vorkarwendel / Karwendel - Tirol

Namensbezeichnungen und Höhenangaben nach amtlicher topographischer Karte (ÖK 50)

Eine Bergwanderung auf den Kompar

Ausgangsort der Wandertour ist der Parkplatz bei den
Hagelhütten (1077m) im Rißtal südlich der Berge des
Vorkarwendels, einer Seitengruppe im nördlichen
Karwendel

Die Roßkopfspitze (2015m, Gamsjochgruppe) im
ersten Morgenlicht
Das Engtal mit dem Großen Ahornboden, einem
Landschaftsschutzgebiet, wo zahlreiche bis zu 600
Jahre alte Bergahornbäume wachsen, welche auch
namensgebend für den Großen Ahornboden waren

Ein weiteres größeres Verbreitungsgebiet des Berg-
ahorns im Karwendel ist auch der Kleine Ahornboden
zwischen den Ostausläufern der Nördlichen
Karwendelkette und der Falkengruppe
Der unterhalb des Plumssattels entspringende Bach
vereinigt sich mit dem vom Großen Ahornboden
kommenden Enger Grund-Bach (rechts)
Die Bergwanderung auf den Kompar verläuft von
den Hagelhütten über die Plumsalm (1423m) zur
Plumsjochhütte (1630m), und von dort weiter
entlang der Südseite des Satteljochs (1935m)
zum Gipfel des Kompar. Der Abstieg erfolgt
über die Hasentalalm (1563m)
Links die dem Gamsjoch (2452m) nordöstlich
vorgelagerte Ruederkarspitze (2240m), in der
Bildmitte der Große Totengraben. Rechts die
Roßkopfspitze (2015m) - Gamsjochgruppe
Ausblick ins Rißtal beim Aufstieg
zur Plumsjochhütte (1630m)
Der Gipfel des Kompar (2011m) von Süden
Der Herbst schickt seine ersten Vorboten
Die Südflanke des Kompar bzw. des
östlich gelegenen Satteljochs (1935m)
Das Rißtal
Die Sonne steht über dem Bettlerkar zwischen
der Bettlerkarspitze (2268m) (Bildmitte) und der
Schaufelspitze (2306m) - Sonnjochgruppe
Links das Gamsjoch (2452m),
rechts d
ie Roßkopfspitze (2015m)
Bei der Plumsalm (1423m): der Weg zum
Plumssattel verläuft streckenweise über den
zur Plumsjochhütte führenden Fahrweg
In der Bildmitte nochmals der Kompar
Ausblick nach Südwesten mit dem Gamsjoch
(2452m). Das Gamsjoch ist der namensgebende
Berg der Gamsjochgruppe im Karwendel
Oberhalb der südseitigen Abbrüche des Satteljochs
(1935m) verläuft der Weg vom Plumssattel zum
Kompar. Alternativ wäre auch eine Routenführung
über den Gipfel des Satteljochs möglich


Unterhalb des Plumssattel: Ausblick nach Südwesten -
im Hintergrund ganz links die Laliderer Wand oberhalb
des Großen Ahornboden, rechts davon das Gamsjoch
(2452m), in der Bildmitte ganz im Hintergrund die Kaltwasserkarspitze (2733m, Hinterautal-Vomper-
Kette), die höchste Erhebung im rechten Bildbereich
ist der Laliderer Falk (2427m
, Falkengruppe)
Nur noch wenige Meter zur Plumsjochhütte

Ankunft bei der Plumsjochhütte (1630m)
Vom Plumssattel nach Osten: rechts die
Seebergspitze (2085m) westlich des Achensees,
in der Bildmitte im Hintergrund die Seekarspitze
(2053m) - Vorkarwendel


Auf der Südseite des Satteljochs
Ein erster Blick auf den Großen Ahornboden
Der Gipfelaufbau des Kompar von Osten (rechts),
die höchste Erhebung im linken Bildbereich ist
der Laliderer Falk (2427m, Falkengruppe)
Der Große Ahornboden mit der Laliderer Wand
Während der Kompar von Süden den Eindruck
eines typischen Grasberges erweckt, fallen die
Nordabbrüche hunderte Meter fast senkrecht ab
Das Rißtal; links im Hintergrund einige Gipfel
der Nördlichen Karwendelkette, ganz rechts das
Hölzelstaljoch (2012m) und links davon die
Fleischbank (2026m)
Die Soiernspitze (2257m) in der Soierngruppe

Die nordwestlichste Seitengruppe des Karwendels
ist die einzige, die vollständig auf deutschem
Staatsgebiet liegt
Ausblick in den Vorkarwendel mit dem Juifen
(1988m, höchste Erhebung im linken Bildteil)
und der Schreckenspitze (2022m, 
höchste
Erhebung im rechten Bildteil)
Der Vorkarwendel im Norden des Kompar
Die Montscheinspitze (2106m)
Ausblick vom Gipfel des Kompar
(2011m) nach Osten
Die westlichen Nachbarn des Kompar: das
Grasbergjoch (2020m), das Hölzelstaljoch (2012m)
und die Fleischbank (2026m). Diese Gipfel sind die
höchsten Erhebungen des Grasbergkamms
Die Sonnjochgruppe im Südosten des Kompar: (von links)
das Falzthurnjoch (2150m), die Bettlerkarspitze (2268m),
 die Schaufelspitze (2306m), ganz rechts das
Sonnjoch (2457m)

Beim Abstieg über die Hasentalalm

Der Große Ahornboden
Blick zurück zum Kompar
Die Bettlerkarspitze, die Schaufelspitze und
das Sonnjoch - Sonnjochgruppe (von links)


Der Kompar (wolkenfreier Gipfel links)
vom Großen Ahornboden