mountain-infinity.com

Eine Bergwanderung auf den Bärenkopf (1991m) - Rauer Knöll-Verzweigung / Karwendel - Tirol

Namensbezeichnungen und Höhenangaben nach amtlicher topographischer Karte (ÖK 50)


Eine Bergwanderung auf den Bärenkopf

Ausgangsort dieser Bergwanderung ist Pertisau am
Achensee (952m), von dort führt der Weg wahlweise
über die Ost- bzw. Westflanke des Zwölferkopfs (1491m)
zur Bärenbadalm (1457m). Der weitere Aufstieg führt
dann entweder direkt auf den Bärenkopf oder alternativ
über den Weißenbachsattel (1695m) zum Gipfel

Ausblick über Pertisau zum Achensee
Blick nach Osten zum Rofangebirge
mit dem Klobenjoch (2041m)
Nordöstlich des Achensees der Vorderunnutz (2078m,
links der Bildmitte), rechts das Klobenjoch (2041m)
Der Wanderweg mit der Nummer 235 ("Tunnelweg")
verläuft
entlang der Westseite des Zwölferkogels

Im Hintergrund von links die Schaufelspitze (2306m),
die Bettlerkarspitze (2268m) und das Falzthurnjoch
(2150m) - Sonnjochgruppe
Der Dristenkopf (2005m)
Aufnahme aus dem ersten der beiden Tunnel
Der erste Tunnel
Der Talschluß des Dristenautals

Die Rauer Knöll-Verzweigung ist nach dem Berg
Rauer Knöll (2278m) benannt, dieser ist der höchste
Gipfel der südöstlichsten Seitengruppe im Karwendel
Das Gerntal im Nordwesten des Bärenkopfs

Links im Hintergrund die Montscheinspitze (2106m),
rechts der Felsengipfel der Hohen Gans (1950m) -
Vorkarwendel


Der zweite Tunnel
Ausblick zum Falzthurnjoch (2150m, Sonnjoch-
gruppe)
aus dem Felsenfenster des Tunnels

Das Sonnjoch (2457m) erscheint über dem
Sattel zwischen Kaserjoch (2198m) und
Dristenkopf (2005m)

Zoomaufnahme des Sonnjoch, dem namensgebenden
Berg der Sonnjochgruppe im östlichen Karwendel
Links die Montscheinspitze (2106m), der Grasberg
rechts der Bildmitte ist das Schleimsjoch (1809m),
östlich anschließend die Hohe Gans (1950m) und
die Seebergspitze (2085m) - Vorkarwendel
Die Bärenbadalm (1457m). Der Weg Nr. 235 verläuft von
dort weiter über den Weißenbachsattel (1695m) und die
Westflanke des Bärenkopfs zu dessen Gipfel


Alternativ kann der Bärenkopf (1991m) auch auf einem
zweiten Weg, der bei der Bärenbadalm beginnt, bestiegen
werden. Diese Bildreportage stellt den Auf- bzw. Abstieg
über diese Route vor
Der Blick auf den Achensee wird
wieder zum Begleiter
Das Ostufer des Achensees

Links die Montscheinspitze (2106m), rechts im
Vordergrund die Seebergspitze (2085m) und deren
nördlicher Nachbar, die Seekarspitze (2053m)


Das Sonnjoch (2457m) tritt mit jedem
Höhenmeter imposanter in Erscheinung
In der Bildmitte die Montscheinspitze
(2106m, Vorkarwendel)
Die Seebergspitze (2085m), rechts die
Seekarspitze (2053m)

Vorne der Zwölferkopf (1491m), der von Pertisau
aus mit der Karwendel-Bergbahn erreicht werden
kann

Karwendel-Bergbahn


In der Bildmitte das Sonnjoch (2457m), rechts
unterhalb des Sonnjochs befindet sich der Bären-
lahner Sattel (1994m). Anschließend an den
Bärenlahner Sattel folgen die Schaufelspitze
(2306m) und die Bettlerkarspitze (2268m) -
Sonnjochgruppe
Im Gipfelbereich gibt es einige felsige Bereiche
Eine kurze seilgesicherte Passage
Erstmals ist die Sonnjochgruppe vom
Sonnjoch bis zum Falzthurnjoch zu sehen

Im Vordergrund der Dristenkopf (2005m)

Das Inntal mit Jenbach (563m, rechts vorne),
Wiesing (566m, Bildmitte im Vordergrund),
rechts der Bildmitte das Zillertal
Die letzten Meter bis zum Gipfel
Ausblick Richtung Zillertaler Alpen
Das Rofangebirge ist ein Teil der
Brandenberger Alpen
Das Gipfelkreuz des Bärenkopfs (1991m), rechts
der Hochiss (2299m), die höchste Erhebung
des Rofangebirges

Der Achensee vom Bärenkopf (1991m)
Die Bergkette westlich des Achensees: die Seeberg-
spitze (2085m) und die Seekarspitze (2053m)

Am Westufer des Sees verlaufen der Mariensteig zur
Gaisalm (938m) und von dort
weiter der Gaisalmsteig
nach Achenkirch (916m) am nördlichen Ende des
Achensees


Der pyramidenförmige Berg rechts
ist das Ebner Joch (1957m) -
Rofangebirge

Zoomaufnahme des Bärenlahner Sattels
(1994m) zwischen Sonnjoch und
Schaufelspitze - Sonnjochgruppe

Seebergspitze und Seekarspitze

Das Stanser Joch (2102m)
Links unten die Weißenbachalm (1607m)


Nach Norden verläuft das Gerntal, eines der beiden
Täler, die von Pertisau aus Zugang zu Tourenzielen
im östlichen Karwendel ermöglichen

Nach Westen verläuft das Falzthurntal zur Gramaialm
(1263m), einem Ausgangspunkt für Bergtouren auf
das Sonnjoch (2457m), zur Lamsenjochhütte (1953m)
und zur Lamsenspitze (2508m) in der Hinterautal-
Vomper-Kette
Bei der Bärenbadalm (1457m): für den weiteren
Abstieg bieten sich wiederum der Weg auf der
Westseite des Zwölferkogels (Wegnummer 235)
oder alternativ die Route auf der Ostseite an

Die folgenden Bilder zeigen den Abstieg
über die Ostseite

Von der Bärenbadalm führt der Weg nach Pertisau
im oberen Teil durch das Perchertal, um dann im
weiteren Verlauf auf der Ostseite des Zwölferkogels
durch einen Laubwald zum Ausgangspunkt dieser
Bergwanderung zurück zu führen

Die höchste Erhebung im linken Bildbereich
ist der Hochiss (2299m) - Rofangebirge

Der Bärenkopf von der Bärenbadalm
Beim Abstieg ins Perchertal


Blick zurück zum Bärenkopf (1991m)